Nationale Wettkämpfe

Kanuslalom-Wettkämpfe gibt es seit 1932. Deutsche Meisterschaften im Kanuslalom werden seit 1948 ausgetragen.

Deutsche Meisterschaften werden von den Schüler - Alterklassen bis zu den Senioren ausgetragen. Der LKV trägt jedes Jahr eine Landesmeisterschaft aus.
In Deutschland werden jedes Jahr etwa 70 Wettkämpfe ausgetragen. Dabei reicht das Spektrum von Nachwuchswettkämpfen auf einfachen Flüssen bis hin zu internationalen Wettkämpfen im schweren Wildwasser. Ein Zentrum ist dabei die Stadt Augsburg. Dort entstand für die Olympischen Spiele 1972 der so genannte „Eiskanal“ – eine künstliche Wildwasserstrecke, die zwar mit natürlichem Wildwasser nicht allzuviel gemein hat, aber immer noch eine der faszinierendsten Kanuslalom-Strecken der Welt ist.
Seit 2007 gibt es eine neue moderne künstliche Strecke in Leipzig Markleeberg. Diese erfüllt alle Anforderungen internationaler Strecken und ist ein besonders gutes Trainingsrevier für die Brandenburger Slalom - Kanuten.

Internationale Wettkämpfe

Kanuslalom-Wettkämpfe gibt es seit 1935. Weltmeisterschaften im Kanuslalom werden seit 1949 ausgetragen. Neben Kanurennsport ist Kanuslalom eine der beiden olympischen Kanu- Disziplinen.

Daneben gibt es auch Europameisterschaften, Weltcup-Rennen, Junioren-Welt- und Europameisterschaften. Im internationalen Vergleich ist Deutschland eine der Top-Vier-Nationen.

 

dkv
bblsb
osp
brb